• Rufen Sie uns an: +49 (0) 30 9659 6711 | Mo. - Fr. 10:00-17:00 Uhr
  • ArCADia BIM Software Deutschland | Österreich | Schweiz | Benelux | Welt

Erweiterung: ArCADia BIM Entwässerungsanlagen

0 Artikel - 0,00 
  • Ihr Einkaufswagen ist leer.

Rabattaktion nein zu StrafzollAktion einmalig verlängert bis einschl. 31.03.2019

ArCADia BIM - Erweiterung Entwässerungsanlagen

Version: 2.0 | Neu! | Auf Lager.
Plattform | Voraussetzung: ArCADia BIM Architekturdesigner | Windows 10, Windows 8, Windows 7, Windows Vista

  • Berechnungen von Durchflussmengen in jeweiligen Anschnitten/Strängen, Füllung, Abflussgeschwindigkeiten
  • Definition des Verlaufs und die Auslegung von Abflussleitungen mit gewähltem oder nötigem Gefälle.
  • Meldungen und Warnungen bei Fehlern in den Berechnungen
  • automatische Erstellung von Listen mit nötigen Form- oder Rohrstücken, Materiallisten
  • Berücksichtigung verschiedener Typen von Entwässerungsanlagen in Gebäuden: Installation von Sanitärabwasser, Regenabwasser und Industrieabwasser
  • Bestimmung der Leitungsquerschnitte
  • sehr umfangreiche Herstellerkataloge
  • eine detaillierte Produktbeschreibung finden Sie weiter unten

Sofort-Download

  • unbefristete Lizenz
  • nutzbar auf 3 Computer

EUR 593,00 – jetzt nur
EUR 
444,75*
zzgl. MwSt.
*25 % Rabattaktion gültig bis einschl. 31.03.2019

ArCADia Abo-Optionen

Diese Erweiterung ist im ArCADia Abo enthalten.

Abo-Pakete ansehen

Detaillierte Informationen über die ArCADia-BIM Entwässerungsanlagen Erweiterung

Klicken Sie auf einen blauen “Tab” (Tabulator | Reiter) für weitere Beschreibungen des ArCADia-BIM Entwässerungsanlagen Erweiterung:

Beschreibung

4.7.Formstück #

 

Das Element Formstück wird automatisch an den Verbindungsstellen von Rohrleitungen eingetragen. Die standardmäßigen Einstellungen, mit denen Formstücke eingefügt werden, können im Fenster Allgemeine Programmoptionen eingetragen und geändert werden.

An der Stelle einer solchen Verbindung entsteht ein Satz von Formstücken und dem Nutzer stehen verschiedene Möglichkeiten zur Ausführung dieser Verbindung zur Verfügung. Der Nutzer kann z. B. entscheiden, ob Formstücke über Reduktionsfunktionen verfügen sollen.

Nach dem Klicken auf das Element Formstücke oder seine Markierung auf der Ebene des Projektbaumes im Projektmanager

Abb. 42. Ansicht vom Projektmanager

erscheint das Bearbeitungsfenster (Abb. 43).

Abb. 43. Bearbeitungsfenster für das Element Formstück

Der Nutzer kann Farbe und Dicke eines Linienstifts, Farbe, Größe und Schriftart einer Beschreibung ändern sowie die Form der Formstücksfläche im Grundriss modifizieren.

Nach dem Klicken auf das Symbol Opis: Opis: własności.bmp oder das Doppelklicken auf das Objekt Formstück erscheint das Eigenschaftenfenster für ein Formstück.

Abb. 44. Eigenschaftenfenster für das Element Formstück Entwässerung

In diesem Fenster finden Sie drei Gruppen von Kontrollfenstern:

Layout

Der Nutzer kann Farbe und Dicke eines Linienstifts, Farbe, Größe und Schriftart einer Beschreibung ändern sowie die Form der Formstückfläche im Grundriss modifizieren.

Nach der Markierung der Checkbox Beschreibung können Sie auch eine Beschreibung für ein Formstück eintragen. Nach dem Klicken auf das Fenster Beschreibung erscheint das Konfigurationsfenster für eine Beschreibung. Standardmäßig wird die Beschreibung als ein Symbol des Formstücks, z. B. T14 eingestellt.

Parameter
Mit Winkelformstück verbinden
– nach der Markierung dieser Checkbox generiert sich ein Formstück mit dem daneben definierten Formstückwinkel. Wenn also zwei Rohre im Grundriss in einem rechten Winkel, z. B. unter Anwendung der Zeichnungsfunktion Ortho, gezeichnet werden, dann wird dazwischen automatisch ein Formstück mit einem Formstückwinkel eingetragen, der in den Eigenschaften definiert wird.

Satz – Tabelle mit Verbindungssätzen, die zur Ausführung möglich sind. Nach dem Klicken auf eine gegebene Zeile kann der Nutzer prüfen, welche Formstücke genau und wie viele Stücke von diesen Formstücken in einem gegebenen Satz zu finden sind.

Abb. 45. Eigenschaftenfenster mit einer eingeblendeten Formstückliste eines gegebenen Satzes

Nach der Auswahl eines entsprechenden Satzes bestätigt der Nutzer seine Auswahl durch die Schaltfläche OK und schließt das Eigenschaftenfenster.

Ein auf diese Weise erstellter Satz von Formstücken wird automatisch der Stoffzusammenstellung hinzugefügt.

Abb. 46. Beispiel einer erstellten Stoffzusammenstellung

Suggest Edit

Systemvoraussetzungen

  • Prozessor: Pentium IV (empfohlen min. Pentium IV D oder besser),
  • Arbeitsspeicher: 512 MB RAM, (empfohlen min. 1024 MB RAM),
  • Festplattenspeicher: 500 MB freier Festplattenspeicher
  • Grafikkarte: OpenGL 1.5 kompatibel,
  • Betriebssystem:
    • Windows XP Sp2 DE
    • Windows Vista 32 bit /64 bit DE
    • Windows 7 32 bit /64 bit DE
    • Windows 8 32 bit/64 bit DE
    • Windows 10 32 bit/64 bit DE
    • ArCADia BIM LT
  • ArCADia BIM LT 
  • ArCADia-Architektur Erweiterung empfohlen