• Rufen Sie uns an: +49 (0) 30 9659 6711 | Mo. - Fr. 10:00-17:00 Uhr
  • ArCADia BIM Software Deutschland | Österreich | Schweiz | Benelux | Welt

Erweiterung: ArCADia Gasinstallationen – Gasversorgung

0 Artikel - 0,00 
  • Ihr Einkaufswagen ist leer.

Frühlingswochen bei ArCadia: 25 % Rabatt auf alles

ArCADia BIM Erweiterungen Gasinstallation - Berechnung von Gasdurchfluss, Gasverbrauch, Gasbedarf, Druckabfälle, Leitungsquerschnitte

Version: 2.0 | Neu! | Auf Lager.
Plattform | Voraussetzung: ArCADia BIM Architekturdesigner | Windows 10, Windows 8, Windows 7, Windows Vista

  • Auslegung und Positionierung des Hauptgasschranks.
  • Auslegung und Anordnung der Gasverbraucher, Messgeräte etc.
  • Durchführung von Berechnungen (u.a. Bestimmung von: Gasdurchfluss, Gasverbrauch, Gasbedarf, Druckabfälle, Leitungsquerschnitte).
  • Positionierung von Sperrarmaturen.
  • Automatische Erstellung von Listen mit nötigen Form- oder Rohrstücken.
  • Materiallisten.
  • eine detaillierte Produktbeschreibung finden Sie weiter unten

Sofort-Download

  • unbefristete Lizenz
  • nutzbar auf 3 Computer

EUR 520,00 – jetzt nur
EUR 
390,00*
zzgl. MwSt.
*25 % Rabattaktion gültig bis einschl. 25.05.2019

ArCADia Abo-Optionen

Diese Erweiterung ist im ArCADia Abo enthalten.

Abo-Pakete ansehen

Detaillierte Informationen über die ArCADia-BIM Gasinstallationen Erweiterung

Klicken Sie auf einen blauen “Tab” (Tabulator | Reiter) für weitere Beschreibungen des ArCADia-BIM Gasinstallationen – Gasversorgung Erweiterung:

Beschreibung

4.1.Gasschrank #

 

Um ein Objekt Gasschrank in das Modell einzufügen, gehen Sie wie folgt vor:

ArCADia:

· Klicken Sie auf die Menüleiste Gas Þ logische Menügruppe Gasinstallationen Þ

AutoCAD oder ArCADia-INTELLICAD:

· Klicken Sie auf die Werkzeugleiste Gasinstallationen Þ wstaw szafkę.bmp

oder schreiben Sie

· IGAS_GC.

Dann erscheint das Einfügefenster für ein Objekt (Abb. 18).

Abb. 18. Einfügefenster für Gasschrank

Die Auswahl einer entsprechenden Position für das Einfügen eines Schranks ist möglich durch:

– Einstellung der Montagehöhe des Schrankbodens – die Schaltfläche ermöglicht die Anpassung der Bodenhöhe an ein vorhandenes Element (z. B. Rohrleitung). Ein annähernder Wert sollte angegeben werden, insbesondere dann, wenn an gegebener Stelle verschiedene Elemente auf verschiedenen Höhen vorhanden sind. Im Bearbeitungsfeld kann die Montagehöhe manuell eingetragen werden.

– Auswahl eines Griffpunkts durch den Nutzer beim Umriss des Schranks oder eines Mittelpunktes durch Klicken auf einen der neun möglichen Punkte,

– Auswahl der Einfügefunktion in Bezug auf schon gezeichnete Elemente, d. h. Einstellung der Elemententdeckung, Elementverfolgung, Abschnittsentdeckung und Verfolgung der Abschnittsenden.

Der Nutzer kann einen annähernden Wert der Verbindungshöhe angeben. Dies ermöglicht die Bestimmung eines nächsten höhenbezogenen Elementes (Objekt) und die Verbindung des Schrankbodens mit einem nächsten höhenbezogenen Objektpunkt. Die Funktion Vom Element übernehmen sollte bei der markierten Funktion Elemente und Abschnitte entdecken verwendet werden.

Dieses Fenster ermöglicht auch die Verwendung der Projektbibliothek. Der Nutzer kann einen beispielhaften Typ von Gasschrank und seine Anwendung in ein Projekt aus der Dropdown-Liste der Projektbibliothek wählen. Beim aktiven Fenster für das Einfügen eines Gasschranks erscheint im Zeichnungsfeld des Modells (Grundriss) das Schranksymbol. Das Einfügen des Objekts erfolgt durch Klicken auf eine gewählte Stelle im Bereich der Zeichnung. Durch das zweite Klicken wird der Einfügewinkel des Schranks in Bezug auf schon vorhandene Objekte angegeben.

Durch die Auswahl der Schaltfläche własności.bmp oder durch Doppelklicken (Funktion erhältlich in ArCADia-INTELLICAD 2009 oder ArCADia-START) auf das eingefügte Element verfügt der Nutzer über den Zugang zum Eigenschaftenfenster für den Gasschrank (Abb. 19).

Abb. 19. Fenster mit Objekteigenschaften Gasschrank

Im Fenster mit Objekteigenschaften Gasschrank werden die Ansicht der Widerspiegelung im Grundriss und montagebezogene und technische Parameter zur Ausführung späterer Berechnungen angezeigt.

Kontrollfenster Parameter

Dieses Fenster ermöglicht die Einstellung montagebezogener und technologischer Parameter eines Gasschranks als Anfang einer Gasinstallation.

* Nach der Markierung der Checkbox Hauptgasschrank aktiviert sich die Schaltfläche Hauptgasschrank. Nach der Markierung der Schaltfläche erscheint das Fenster, das die Einstellung der Druckparameter hinter einem Gasschrank ermöglicht. Der Installationsplaner verfügt über die Möglichkeit, den Druckwert hinter dem Gasschrank in Bezug auf den Druckwert vor dem Schrank zu mindern. Dabei müssen vorhergesehene Druckverluste bei Ausstattungselementen des Schranks berücksichtigt werden. Die Zuordnung der Hauptschrank-Funktion ermöglicht zusätzlich die Verbindung mit Objekten und Elementen, die aus dem Programm ArCADia-ÄUSSERE GASINSTALLATIONEN stammen. Somit stellt es ein Element dar, das das Projekt einer innen liegenden Installation mit dem Projekt einer außen liegenden Installation verbindet.

Wenn der Nutzer diesen Schrank in ein Gebäude (ohne Objekte anzuschließen) einfügt, und danach Objekte aus dem Programm ArCADia-ÄUSSERE GASINSTALLATIONEN eingibt, dann ist es möglich, Rohre einer außen liegenden Gasinstallation anzuschließen und gleichzeitig den Gasdurchfluss anzugeben oder die Checkbox Gasdurchfluss bestimmen zu markieren.

Abb. 20. Einstellungsfenster der Druckparameter für einen Hauptschrank

ACHTUNG! Wenn ein Hauptschrank durch Rohrleitungen mit Gasverbrauchern verbunden ist, dann ist das Feld Gasdurchfluss inaktiv.

Die zwei nächsten Schaltflächen ermöglichen die Auswahl einer Installation (gasförmiger Brennstoff), in der sich der Schrank befinden wird. Wurden vom Nutzer mehrere gasförmige Brennstoffe in die Projektoptionen einer Gasinstallation eingefügt, dann erscheint nach dem Klicken eine Liste mit den verfügbaren gasförmigen Brennstoffen . Daneben befindet sich die Schaltfläche , die den Übergang zu den Eigenschaften des gasförmigen Brennstoffes ermöglicht. In den Eigenschaften können grundlegende Installationsparameter (gasförmiger Brennstoff, Geschwindigkeitskriterien, zulässige Druckverluste) angesehen oder geändert werden.

Kontrollfenster Typenparameter

Norm/Hersteller – von der Typenbibliothek übernommen oder durch den Nutzer eingetragen, um einen neuen Objekttyp zu definieren.

DN-Durchmesser – von der Typenbibliothek übernommen oder durch den Nutzer eingetragen, um einen neuen Objekttyp zu definieren.

Typ/Typenreihe – von der Typenbibliothek übernommen oder durch den Nutzer eingetragen, um einen neuen Objekttyp zu definieren.

Breite/Tiefe/Höhe – Bearbeitungsfelder, in die entsprechende Schrankausmaße eingetragen werden können.

Ist ein Gasschrank bereits eingefügt, dann, nachdem darauf geklickt wurde, erscheint das Bearbeitungsfenster für das Objekt.

Abb. 21. Werkzeugleiste zur Bearbeitung eines Gasschranks

Suggest Edit

Systemvoraussetzungen

  • Prozessor: Pentium IV (empfohlen min. Pentium IV D oder besser),
  • Arbeitsspeicher: 512 MB RAM, (empfohlen min. 1024 MB RAM),
  • Festplattenspeicher: 500 MB freier Festplattenspeicher
  • Grafikkarte: OpenGL 1.5 kompatibel,
  • Betriebssystem:
    • Windows XP Sp2 DE
    • Windows Vista 32 bit /64 bit DE
    • Windows 7 32 bit /64 bit DE
    • Windows 8 32 bit/64 bit DE
    • Windows 10 32 bit/64 bit DE
    • ArCADia BIM LT
  • ArCADia BIM LT 
  • ArCADia-Architektur Erweiterung empfohlen